Allgemeine Vermittlungsbedingungen von www.ferienhaus.com

1. Anwendungsbereich, Vertragsabschluss

1.1 Diese Allgemeinen Vermittlungsbedingungen gelten für die Vermittlung von Ferienhäusern und Ferienappartments („Feriendomizile“ / „Ferienobjekte“) durch Marion Kutschank Feriendomizile („MKF“) als Betreiberin des Vermittlungsportals www.ferienhaus.com. Sie regeln das Rechtsverhältnis zwischen dem Gast und MKF, welches einen Geschäftsbesorgungsvertrag (§§ 675, 631 BGB) darstellt. Dessen Vertragsinhalt besteht ausschließlich in der ordnungsgemäßen Vermittlung eines Mietvertrages über ein Feriendomizil durch MKF.
1.2 Der Gast bietet MKF als Reisevermittler auf Basis der Beschreibung des Feriendomizils des Eigentümers oder des örtlichen Verwalters („Vermieter“), der Allgemeinen Leistungsbeschreibung und diesen Allgemeinen Vermittlungsbedingungen den Abschluss eines Vermittlungsvertrages sowie den Abschluss eines Mietvertrages mit dem Vermieter verbindlich an. Die Anmeldung kann mündlich / telefonisch oder schriftlich / in Textform (per E-Mail) erfolgen, wobei die Verwendung des Buchungs-formulars von MKF auf www.ferienhaus.com empfohlen wird. Die Anmeldung erfolgt durch den Gast auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen der anmeldende Teilnehmer wie für seine eigenen Verpflichtungen haftet, sofern er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat.
1.3 Der Vermittlungsvertrag mit dem Gast sowie der vermittelte Mietvertrag über das Objekt kommen mit der Annahme der Anmeldung des Gastes durch MKF zustande, worüber MKF den Gast mit der Buchungsbestätigung in Schrift- oder Textform (per E-Mail) informiert.
1.4 Der vermittelte Mietvertrag wird ausschließlich zwischen dem Gast und dem Vermieter abgeschlossen. Die vom Vermieter geschuldete Vermietungsleistung besteht in der Überlassung des gebuchten Ferienobjektes im vereinbarten Zeitraum mit der Ausstattung, wie in der Hausbeschreibung auf www.ferienhaus.com von MKF angegeben. Änderungen wesentlicher vertraglicher Leistungen, die nach Vertragsschluss notwendig werden, behalten sich der Vermieter / MKF vor und sind dem Vermieter / MKF gestattet, sofern die Änderungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt des gebuchten Aufenthaltes nicht beeinträchtigen. Ansprüche aus dem vermittelten Mietvertrag bestehen daher nur gegenüber dem Vermieter und können ausschließlich gegenüber diesem geltend gemacht werden. MKF schuldet nur die ordnungsgemäße Vermittlung des Ferienobjektes.

2. Zahlung, Kaution

2.1 Nach Vertragsschluss und Erhalt der Buchungsbestätigung ist eine Anzahlung in der vom Vermieter / MKF mitgeteilten Höhe (in der Regel 20 %) sofort zur Zahlung an MKF fällig, welche für alle Zahlungen inkassoberechtigt ist. Die Anzahlung wird auf den Gesamtmietpreis angerechnet. Der Restbetrag ist 30 Tage vor Belegungsbeginn fällig.
2.2 Werden fällige Zahlungen auf die An- oder Restzahlung vom Gast trotz Mahnung und Fristsetzung zur Zahlung nicht, nicht vollständig, oder nicht rechtzeitig geleistet, so kann MKF vom Vertrag zurücktreten und den Gast mit Rücktrittskosten nach Ziffer 3.2 belasten.
2.3 Der Vermieter ist berechtigt, eine Kaution zu verlangen, deren Höhe in der Objektbeschreibung und in der Buchungsbestätigung angegeben ist. Sofern Gegenansprüche zu prüfen sind, wird die Kaution während der Prüfung zurückbehalten und einen Monat nach Abreise des Kunden zurückgezahlt. Sie dient der Sicherung des Vermieters bei Schäden. Verbrauchsabhängige Kosten sind nach Abrechnung vor Ort an den Ver-mieter am letzten Belegungstag zur Zahlung fällig und können bei Nichtzahlung trotz Fälligkeit vom Vermieter bzw. MKF von der Kaution in Abzug gebracht werden.


3. Rücktritt durch den Gast, Umbuchungen, nicht in Anspruch genommene Leistungen

3.1 Der Gast kann jederzeit vor Belegungsbeginn vom Vertrag zurücktreten und hat den Rücktritt stets auch gegenüber MKF zu erklären. Die Rücktrittserklärung wird in Schrift- oder Textform empfohlen (z. B. per E-Mail).
3.2 Die Rücktrittsbedingungen und anfallenden Stornierungsentschädigungen richten sich nach den Bedingungen des jeweiligen Vermieters als Vertragspartner des Gastes. Der Vermieter hat Anspruch auf Zahlung einer Entschädigung nach seinen Rücktrittsbedingungen für seine getroffenen Vorkehrungen und seine Aufwendungen und bestimmt sich nach dem Belegungspreis unter Abzug des Wertes der vom Vermieter gewöhnlich ersparten Aufwendungen sowie dessen, was er durch gewöhnlich mögliche anderweitige Belegung des Ferienhauses erwerben kann. Sofern es keine gesonderten Rücktrittsbedingungen des Vermieters gibt oder solche nicht Vertragsinhalt wurden, kann MKF in Vertretung des Vermieters wie folgt eine Entschädigung pauschalisiert in Prozent des Gesamtmietpreises, orientiert am Rücktrittszeitpunkt des Gastes, verlangen:
- bis zum 90. Tag vor Belegungsbeginn 20 %
- vom 89. bis 70. Tag vor Belegungsbeginn 30 %
- vom 69. bis 51. Tag vor Belegungsbeginn 40 %
- vom 50. bis 31. Tag vor Belegungsbeginn 80 %
- vom 30. Tag bis Belegungsbeginn 90 %.
Dem Gast ist dabei stets gestattet, dem Vermieter nachzuweisen, dass ihm tatsächlich keine oder wesentlich geringere Kosten als die geltend gemachte Kostenpauschale entstanden sind. Rücktrittsentschädigungen sind stets an MKF als Inkassobevollmächtigte des Vermieters zu leisten. Sie sind sofort zur Zahlung fällig.
3.3 Der Vermieter und MKF in seiner Vertretung behalten sich vor, anstelle der vorgenannten Pauschalen eine höhere, konkret berechnete Stornierungsentschädigung zu fordern. MKF wird in diesem Fall die geforderte Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen und einer etwaigen, anderweitigen Belegung des Ferien-hauses konkret beziffern und belegen.
3.4 Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird dringend empfohlen.
3.5 Ein rechtlicher Anspruch des Gastes auf Umbuchungen besteht nicht. Umbuchungen sind nur möglich, wenn der Vermieter sie ausdrücklich zulässt.
3.6 Nimmt der Gast die Belegung des Feriendomizils, Teile des Belegungszeitraumes oder einzelne Belegungsleistungen, die der Vermieter durch MKF ordnungsgemäß angeboten hat, infolge vorzeitiger Rückreise, wegen Krankheit oder aus anderen Gründen, die von ihm zu vertreten sind, nicht in Anspruch, so besteht kein Anspruch des Kunden auf anteilige Erstattung des Reisepreises. MKF empfiehlt den Abschluss einer Reise-rücktrittskosten-/Reiseabbruchsversicherung.


4. Kündigung des Mietvertrages

Das Vertragsobjekt darf nur mit der in der Buchungsbestätigung angegebenen Perso-nenzahl belegt werden. Im Falle einer Überbelegung kann der Vermieter die Nutzung des Objektes außerordentlich kündigen und / oder die überzähligen Personen auswei-sen. Der Vermieter kann den Vertrag nach Belegungsbeginn auch kündigen, wenn ein Gast die Durchführung des Vertrages ungeachtet einer Abmahnung des Vermieters nachhaltig stört oder wenn sich ein Gast oder Mitreisender in solchem Maß vertrags-widrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Dies gilt insbesondere, soweit trotz Abmahnung eine vertragswidrige Objektbelegung, etwa ei-ne Überbelegung der Wohnung fortgesetzt wird, oder trotz Abmahnung gegen die Hausordnung verstoßen oder der Hausfrieden erheblich gestört wird, oder vorsätzlich oder grob fahrlässig das Vertragsobjekt durch den Kunden erheblich beschädigt wird. Bei Gefahr im Verzug ist der Vermieter berechtigt, das Ferienhaus zu betreten und erste Gefahr abwehrende Maßnahmen zu ergreifen. MKF ist berechtigt, Abmahnungen und Kündigungen in Vertretung des Vermieters auszusprechen.


5. Obliegenheiten des Gastes


5.1 Der Gast hat vorhandene oder während der Belegungszeit auftretende Mängel des Objektes unverzüglich dem Vermieter vor Ort anzuzeigen und um Abhilfe zu ersuchen. Unterlässt es der Kunde schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt eine Minderung des Gesamtbelegungspreises nicht ein. Der Vermieter kann die Abhilfe verweigern, wenn sie unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Er kann in der Weise Abhilfe schaffen, dass er eine gleich- oder höherwertige Ersatzleistung erbringt.
5.2 Der Gast ist verpflichtet, das Objekt pfleglich zu behandeln und MKF und dem Vermieter alle Schäden schnellstmöglich zu melden.
5.3 Der Gast und alle im Objekt befindlichen Personen sind verpflichtet, bei eventuell auftretenden Störungen alles ihnen zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und eventuelle Schäden so gering wie möglich zu halten.
5.4 Haustiere dürfen nur mit vorheriger ausdrücklicher Einwilligung des Vermieters mitgebracht werden. Ihre Größe und Art sind in der Anmeldung anzugeben.


6. Haftung der MKF, Haftungsbeschränkung


6.1 MKF haftet lediglich für die ordnungsgemäße Vermittlung und übernimmt keine Haftung für die ordnungsgemäße Durchführung und Erbringung des vermittelten Mietvertrages über das Objekt. Ebenso wenig gibt MKF eine Zusicherung für die Eignung und Qualität der dargestellten Objekte ab. Hierfür haftet alleine der Vertragspartner des Gastes als Inhaber des vermittelten Vertrages. Ebenso wenig übernimmt MKF eine Gewähr für die Verfügbarkeit von vermittelten Leistungen.
6.2 MKF zeigt dem Gast die vom Vermieter erteilten Informationen und übernimmt diese. Die Leistungsausschreibungen stellen somit keine eigene Zusicherung von Eigen-schaften der Leistungen durch MKF und MKF gibt dem Gast gegenüber keinerlei Ga-rantien oder Zusicherungen hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Informationen und Angaben der Vermieter ab.
6.3 Die vertragliche Haftung von MKF als Vermittler ist, außer im Falle von Schäden, die auf einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit beruhen, soweit ein Schaden weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wurde oder MKF für einen Schaden allein aufgrund des Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen verantwort-lich ist, pro Gast und Aufenthalt auf den dreifachen Mietpreis des vermittelten Vertra-ges beschränkt. Für alle gegen MKF gerichteten Schadensersatzansprüche aus uner-laubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, haftet MKF für Schäden, die nicht auf einer Verletzung des Lebens, des Köpers oder der Gesundheit beruhen, auf die Höhe des dreifachen Mietpreises pro Aufenthalt und pro Gast.


7. Datenschutz


Die personenbezogenen Daten, die der Gast MKF zur Verfügung stellt, werden elekt-ronisch verarbeitet und genutzt, soweit es für die Begründung, Durchführung oder Be-endigung des Vertrages mit dem Gast und für die Kundenbetreuung erforderlich ist. MKF hält bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes und der Datenschutzgrundverord-nung ein. Der Kunde kann jederzeit seine gespeicherten Daten abrufen, über sie Aus-kunft verlangen, und sie ändern oder löschen lassen. Mit einer Nachricht an info@ferienhaus.com kann der Gast auch der Nutzung oder Verarbeitung seiner Daten für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung widersprechen. Eine Wei-tergabe seiner Daten an unberechtigte Dritte erfolgt nicht.


8. Schlussbestimmungen

8.1 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vermittlungsvertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Die Unwirksamkeit des vermittelten Mietvertrages berührt nicht die Wirksamkeit des Vermittlungsvertrages.
8.2 Auf den Vermittlungsvertrag findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Soweit der Gast Kaufmann oder juristische Person des privaten oder des öffentlichen Rechtes oder eine Person ist, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland hat, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der Sitz von MKF vereinbart.
8.3 Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) zur außergerichtlichen Beilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten bereit, die der Gast unter http://ec.europa.eu/consumers/odr findet. MKF nimmt an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht teil und ist auch nicht gesetzlich verpflichtet, an solchen Verfahren teilzunehmen. Ein internes Beschwerdeverfahren existiert nicht.


Vermittler:
www.ferienhaus.com
Marion Kutschank Feriendomizile
Inhaberin Marion Kutschank
Tel.: +49 – 761 – 6 77 66
Fax: +49 – 761 7 04 31 26
E-Mail: info@ferienhaus.com
Angaben nach § 2 DL-InfoV:
Umsatzsteuer-ID gem. § 27a UStG: DE 160700427
Wesentliche Merkmale der Dienstleistung: Vermittlung von Ferienhausmietverträgen
Vermittler-Haftpflichtversicherung R+V Allgmeine Versicherung AG, Raiffeisenplatz 1, D 65189 Wiesbaden, räumlicher Geltungsbereich der Versicherung: weltweit
Auf den Vermittlungsvertrag mit dem Gast findet deutsches Recht Anwendung (siehe Ziffer 8.2).


Bitte beachten Sie auch noch die

Hinweise zur Buchung

, die Informationen sind auch Vertragsbestandteil.