Die Halbinsel Giens

Die Halbinsel Giens liegt am westlichen Ende der Côte d’Azur zwischen Toulon und Saint-Tropez gegenüber der Stadt  Hyères. Sie ist mit dem Festland auf 5 km durch zwei Dünenstreifen, die  Tomboli genannt werden, verbunden. Die Halbinsel ist geprägt von wilden Küsten, kleine Buchten, Strände und Kiefernwälder. Zwischen den zwei Tombolos befindet sich der Etang de Pesquiers, eine ehemaligen Salinenanlage in der Flamingos leben und Zugvögel ihren Zufluchtsort finden.

Der kleine Hafen Niel auf der südlichen Seite der Insel hat seinen malerischen Charakter behalten. Auch das kleine Dorf Giens, hat seinen provenzalischen Charakter bewahrt. Vom kleinen Park (Square Bachagha Boualam) mit seiner Orientierungstafel in der Dorfmitte, haben Sie einen fabelhaften Rundblick auf die Halbinsel, die Strände, die Stadt Hyères und das blaue Meer.  

Am Dienstag ist Markttag und sie können die lokalen Produkte und frischen Fisch aus der Region entdecken und kosten. Sie werden dabei auch das typisch südliche Ambiente spuren, dass durch die Rückkehr der Fischer mit ihren kleinen charakteristischen Fischerboote (Pointus) aufkommt. Lassen Sie sich von von Tapenade, Oliven, Anchoïade, frischem Obst, Gemüse und Fisch, verführen.

Die Presqu’île de Giens, bietet einige schöne Strände wie der Strand l’Almanarre auf der westlichen Seite des Tomboli. Durch die geringe Wassertiefe und bei Ostwind können auch Kinder gefahrlos baden. Bei Mistral (Westwind) sind dort hauptsächlich Surfer und Kitesurfer anzutreffen. Auf der östlichen Seite des Tomboli mit Blick auf die Iles d’Or, mit flachem Wasser und windgeschützt, befinden sich die Strände La Bergerie und La Badine. Die Strände von La Vignette und La Bergerie sind auch für Geh- und Sehbehinderte zum Baden geeignet.

Für diejenigen die es etwas ruhigen haben möchten und abseits der Hektik der Küste, einen schönen Platz suchen, bieten sich die Strände in der Umgebung von La Madrague (z.B. der Strand von La Four à Chaux), bei la Tour Fondue oder entlang des 18 km langen Uferwanderweges. Die unberührten Felsbuchten bieten schöne Plätze zum ausruhen und entspannen.   

Den Besuch der Iles d’Or: Porquerolles, Port-Cros und Ile du Levant, sollten Sie unbedingt während Ihrem Aufenthalt mit einplanen. Vom Hafen Tour Fondue, kann man die Inseln mit dem Schiff erreichen. Auch die Palmenstadt Hyères, mit ihren Kultur- und Naturschätze sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Schlendern Sie durch die Altstadt mit seinen Gassen und kleinen Handwerksläden. 

Auf der Halbinsel Giens vermieten wir die Ferienhäuser: COT134 mit Pool und Meerblick und COT173 mit Meerblick