Mérindol in der Provence

Provence / Mérindol

Mérindol liegt im geschützten Gebiet des Luberon Regional Park am Fuße des Süd-Luberon und überragt die weite Ebene der Durance bis zu den Alpillen. Im Jahr 1545 wurde Mérindol völlig zerstört, aber die Dorfbewohner konnten dem Massaker entkommen,  indem sie in die Berge flüchteten. Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Bergdorf, das  "die Stadt" genannt wurde, nach und nach aufgegeben. Die Bewohner haben sich im unteren Teil, der "Les Bastides" genannt wurde, niedergelassen. Vom alten Castrum ist nur noch die Mauer erhalten geblieben. Im Ort werden Sie viele Gebäude aus den vergangenen Jahrhunderten sehen und die Kirche Sainte-Anne aus dem 18. Jahrhundert mit einer einzigartigen sarrazinische Kuppel entdecken.

Die Ebene war lange Zeit die landwirtschaftliche Lunge von Mérindol durch die Bewässerung der Durance. Obst, wie die berühmten Melonen, und Gemüse werden hier ganzjährig produziert. Bemerkenswert ist die alte Hängebrücke über der  Durance, die zwischen 1844 und 1848 erbaut wurde. Sie sollte in Zukunft für Füßgänger, Radfahrer und Reiter geöffnet werden.

Mérindol hat sehr viele Wanderwege, die auf die verschiedenen Ebenen des Petit Luberons oder an die Ufer der Durance führen. Planen Sie die Besichtigung der Ölmühle oder des Ornithologischem Observatoriums in Mérindol ein. Es wurde 1996 auf Initiative des Luberon-Parks entlang der Durance direkt hinter dem Staudamm von Mallemort errichtet. Mit dem Fernglas kann man hier 243 Vogelarten beobachten.

In Mérindol, können Sie die schönen provenzalischen Ferienhäuser PRV039 und PRV081mit privatem Swimmingpool mieten.